Durchsuchen nach
Tag: ElektroKultur.EPK pflanzung

Saisonale Pflanzung-Einteilung bei ganzjähriger ElektroKultur EPK-MFSS

Saisonale Pflanzung-Einteilung bei ganzjähriger ElektroKultur EPK-MFSS

Saisonale Einteilung bei ganzjähriger Produktion beim EPK-MFS

EPK-MFS-Pflanzung
EPK MFS Pflanzung

Bei einem runden Gewächshaus, einem geodätischen Dom, werden die Pflanzen, die ich im Winter brauche, im Norden gepflanzt, damit sie mehr Licht haben, die Pflanzen für den Herbst im Süden.

Wasserkreislauf einbauen:

Die Kreise können aus Kupferleitungen aufgebaut werden, die mit energetisiertem Wasser und Agnihotra Asche gefüllt werden. Es kann auch eine Wasserzirkulation aufgebaut werden, die mittels einer Pumpe das Wasser in die Antenne pumpt, wo, es dann mit Gravitation durch alle Kreise zirkuliert und in den Brunnen im Zentrum fliest. Von dort nehmen wir das Wasser zur Bewässerung.

Fehlender Platz:

Bei fehlendem Platz kann die Hälfte des Systems gebaut werden, also genau ein Halbkreis. Dabei ist zu beachten, dass die Abstände der Drähte oder Leitung überall eingehalten werden und die Übergänge nicht im 90 Grad Winkel angelegt sind.

Ausweitung Meridiane:

Auf das Kreissystem kann nun das Meridiansystem des Menschen übertragen werden. Dazu wird der Körper einfach wie eine Kugel aufgeblasen. So finden wir die Energiepunkte oder Akupunkturpunkte des Systems. Dort können wir zusätzlich Kleinantennen einbauen, falls wir mehr Energie an diesem Punkt suchen.  So kann man auch auf den entsprechenden Punkten spezielle Pflanzen kultivieren.

Dazu fehlen aber noch grundlegende Studien und Anwendungsformen. Aber grundlegend stellt das Multifrequenz System MFS unser energetisches System anhand der Meridiane dar.  Also das elektrische Verteiler- und Informationssystem des Körpers.


>> Weiter zur Erweiterung, MultiFrequenz FraktalSystem MFFS

 


Energiekultur Block START Inhalt ElektroKultur Bibliothek Videos