GESCHICHTE ELEKTROKULTUR

GESCHICHTE ELEKTROKULTUR

ElektroKultur PRO

Erste Überlegungen datieren schon auf das 18. Jahrhundert, so etwa von Giambatista Beccaria (1775) und Pierre Bertholon de Saint-Lazare (1783). War zuerst der Einfluss der atmosphärischen Elektrizität auf Pflanzen von Interesse, so verwendete William Sturgeon 1846 den Begriff „electro-culture“ in Bezug auf Nutzpflanzen.

Der finnische Physiker Selim Lemström stellte umfangreiche Experimente mit Getreide und anderen Nutzpflanzen an. Er hatte beobachtet, dass es einen Zusammenhang zwischen erhöhtem Wachstum von Bäumen und Jahren mit starkem Polarlicht gab, er führte das auf elektrische Effekte zurück. Seine Versuche, die er 1904 publizierte, ergaben ein überwiegend positives Resultat, er behauptete, die Erträge von Nutzpflanzen teilweise deutlich steigern zu können.

In der Folge beschäftigten sich zahlreiche Forscher in Frankreich, Deutschland und anderen Ländern, so wie verschiedene landwirtschaftliche Institute mit der Elektrokultur und hofften, sie zur Steigerung von landwirtschaftlichen Erträgen nutzen zu können. Wie bekannt und verbreitet die Forschungen zur Elektrokultur waren, zeigen Beispiele wie der erste internationale Kongress zur Elektrokultur, der bereits 1912 in Reims, Frankreich abgehalten wurde.

Neuere Studien beschäftigen sich mit dem Einfluss verschiedener elektrischer Phänomene auf die Pflanzenphysiologie. Dabei wurden Effekte durch Ionen, die durch die Elektrizität erzeugt werden, festgestellt. Eine weitere Hypothese ist, dass Pflanzen durch die starken elektrischen Felder beschädigt und dadurch zu stärkerem Wachstum angeregt werden. Goldsworthy postuliert, die Pflanzen hätten sich an die Elektrizität eines Gewitters angepasst und reagierten mit Vorbereitungen zu erhöhter Wasseraufnahme.

Diesen Theorien können wir jedoch nach genauerem Studium klar widersprechen, da wir den benötigten Energiehaushalt der Pflanze einfacher zur Verfügung stellen und die Wasseraufnahme begünstigen. Wir leiten Energie aus der Luft in den Boden und ziehen Energie aus dem Boden, die wir über die Luft wieder abgeben. Im Weitesten beschleunigen wir den Energiefluss und dadurch die Versorgung der Pflanzen. Mit neuen Experimenten werden nun auch multifrequenz Technologien nach Tesla & Lakhovsky verwendet, um alle benötigten Energien zu gewährleisten.

Weitere Informationen:

Agnihotra Ritual

Videos ElektroKultur Brasil

Videos ElektroKultur für Bäume und Sträucher 

Videos Pioniere ElektroKultur

Videos Agnihotra

Videos  Wissenswertes

Georges Lakhovsky

Chat EnertgieKultur bei Telegram

Weiter Informationen zur ElektroKultur PRO in der Rubrik EPK PRO


> Weiter zu den Versuchen, die in der Vergangenheit bereits gemacht wurden

 

Energiekultur Block START Inhalt ElektroKultur Bibliothek Videos