AGNIHOTRA – Vedisches Ritual der EnergieKultur

AGNIHOTRA – Vedisches Ritual der EnergieKultur

Das indische Feuerritual Agnihotra

 

Agnihotra, die wahrscheinlich älteste Feuer -technologie in der Land-Bewirtschaftung und Reinigung. Die Veden haben uns ihr Wissen bis heute übermittelt und in Indien und anderen asiatischen sowie afrikanischen Ländern ist diese Technik sehr gut bekannt und wird umfangreich angewendet. Vor über 6.000 Jahren wurde dieses Wissen mit viel Erfolg zur Entgiftung der Böden, der Luft, der Häuser sowie energetischer Aufladung angewendet. Als Energieheilung wird die Zeremonie bis heute mit sensationellen Erfolgen angewendet. Nach europäischen Untersuchungen ist der Reinigungsgrad bei ca. 90% bewiesen worden. Selbst bei den Chemtrails wurden bedeutende Effekte bewiesen. Die entstandene Asche ist wiederum ein sehr effizienter Informationsträger, der in verschiedenen Modalitäten eingesetzt werden kann.

Die Technologie arbeitet mit dem Paramagnetismus, da dieser für das Wachstum der Pflanzen bedeutend wichtiger ist als die sogenannten Zusatzstoffe wie Dünger oder die Mikroorganismen. Die Effekte wirken auf die Zellebene und kreieren gewissermaßen neue Pflanzen, die nach ganz anderen energetischen Aspekten wachsen und sich gesund erhalten. Selbst genmanipulierte Pflanzen verändern ihre Struktur und deren Samen können wieder als keimfähiges Saatgut eingesetzt werden.

Wichtig ist, dass alle Komponenten der Technologie genau so angewendet werden, wie es die vedische Wissenschaft seit Anfang nutzt. Also muss ein Kupfertopf in Pyramidenform, Kuhdung von gehörnten Kühen, die keine Silagen essen, das Butterfett, der Reis sowie das spezielle Mantra – Segensspruch zur vorgegebenen Zeit angewendet werden.

Testresultate zu Agnihotra

Agnihotra Studie Vishwa Foundation, Indien, Mai 2019

Sieben der 10 am meisten verschmutzten Städte der Welt sind in Indien. Gurugram, im District Delhi gelegen, war die am meisten verschmutzte Stadt auf globaler Ebene im Jahr 2018. Das Niveau der Luftverschmutzung wird durch die Menge von PM 2.5 (Feinstaubpartikel) unterschätzt, die sich nachteilig auf die Gesundheit auswirkt.

Nach ihrer Größe werden Staubpartikel in verschiedene Klassen eingeteilt. Als Feinstaub (PM10) bezeichnet man Partikel mit einem aerodynamischen Durchmesser von weniger als 10 Mikrometer (µm). Von diesen Partikeln besitzt ein Teil einen aerodynamischen Durchmesser, der kleiner ist als 2,5 µm (PM2,5).

Agnihotra Testresultate

Mit dem Bewusstsein für die verheerenden Folgen der Luftverschmutzung werden viele Schritte im ganzen Land unternommen, aber es kann lange dauern, um von Ihnen Erfolg zu bekommen. Wissenschaftler aus der ganzen Welt haben viele Experimente mit Agnihotra durchgeführt, die zeigen, dass Agnihotra das Niveau der Verschmutzung in der Luft reduziert. Wir haben ähnliche Experimente durchgeführt, um die Auswirkungen von Agnihotra im Mai 2019 zu untersuchen. Diese Studien wurden in verschiedenen Städten durchgeführt, nicht in Labor kontrollierten Umgebungen. Nach dem Agnihotra erhöhte die Luft das Niveau von Ozon und Sauerstoff, und die Pm10,-Pm2, fehlen auf den Ebenen von 5 und Co2, die die wichtigsten Bestandteile der Verschmutzung sind. Mit der Routine von Agnihotra können wir die Menge der Verschmutzung in der Atmosphäre reduzieren. Die Tabelle unten stellt die Messwerte vor, die 30 Minuten vor und nach der Durchführung von Agnihotra aufgenommen wurden. Die Werte von Ozon & Sauerstoff haben sich nach Agnihotra erhöht und die von Pm10, Pm2, 5 und Co2 die wichtigsten Marker der Verschmutzung, sind zurückgegangen. Dies ist eine mögliche Chance, das Niveau der globalen Erwärmung zu reduzieren und das auch bei weniger als nur 5-10 Rupien pro Tag. Diese Daten wurden von einer dritten Institution aufgezeichnet & ähnliche Ergebnisse wurden in der zweiten aufeinanderfolgenden Untersuchung innerhalb eines Monats gezeigt.

Agnihotra hilft, die allgemeine Umwelt zu reinigen – und es ist vorteilhaft für Umwelt, Pflanzen, Tiere und Menschen.

Die Luftverschmutzung basiert auf der Menge von Pm2, 5, die eine breite Palette von negativen Auswirkungen auf die Gesundheit verursachen kann. Agnihotra reduziert erheblich pathogene Partikel in der Luft. Die Vishwa Foundation konnte im Mai 2019 ähnliche Experimente durchgeführt, um die Auswirkungen von Agnihotra auf die Atmosphäre und Umwelt zu untersuchen.

Vishwa Foundation, Indien, Mai 2019

Weitere Informationen in unserer Bibliothek klick hier

Weitere Informationen:

 

Energiekultur Block START Inhalt ElektroKultur Bibliothek Videos