Chat Seite 7 | EnergieKultur

Chat Seite 7 | EnergieKultur

Seite 07 | Themen

ElektroKultur im Apartment – Thema ElektroKultur & Landwirtschaft


Thema ElektroKultur im Apartment

Mimi: Möchte eine Pflanzenwelt in einem Schrank gedeihen lassen und nur für ein Foto öffnen. Gibt es irgendwo eine Beschreibung, wie man auf einem halben Kubikmeter Elektrokultur verwendet?

Torsten: Kann der Schrankrichtung Norden ausgerichtet werden?

Mimi: Einer öffnet nach Norden, einer nur nach Osten.


Thema ElektroKultur & Landwirtschaft

Mimi: Von den Gärzeiten und den Verhältnissen von nützlich und schädlich in den Salzbestand-teilen habe ich noch nie gehört. Auf welcher Tradition oder Forschung basiert das denn? Gibt es da ein empfehlens-wertes Buch o.ä. ?

Ich verwende regelmäßig liquid minerals, die ca. 80 Mineralienspuren enthalten. Es heißt, daß diese seltenen Spurenelemente (z.B. Lithium, Gold und Silber) in unserer Landwirtschaft seit der künstlichen Düngung fehlen. Z.B. braucht man für den Gehirnstoffwechsel – um glücklich sein zu können – Lithium, aber in der Dosis, in der es Depressive bekommen ist es giftig. Also braucht man am besten etwas von allen nützlichen Elementen. Besonders in der Kindheit.

Ja, wenn der Körper Serotonin und Dopamin herstellen kann. Dann funktioniert das Ökosystem des physischen Körpers. Bei fortgeschrittenen Schöpferwesen evtl. auch unter Zuhilfenahme dessen was in der Luft ist oder sogar frei aus dem Geist. Aber normalerweise… ernährst du deinen Körper gut.

Hat schon jemand getestet, was in Elektrokulturgewächsen drin ist? Evtl kann da was aus der Luft geholt werden wie beim offenen Fermentieren?

Torsten: Ja aber in einer anderen Gruppe. Werte der Inhaltsstoffe sind durchschnittlich höher

Daniel: Lieber Torsten, könnten die Resultate der anderen Gruppe nicht mit uns geteilt werden? Bitte nach hier weiterleiten, DANKE

Torsten: Wenn ich das OK bekomme gerne! Sind Daten aus landwirtschaftlichen Betrieben. Aus dem 1 Jahr Elektrokultur. Elektrokultur entfaltet ja erst im 3-5 Jahr die volle Wirkung

Was jetzt kommt ist alles erst im ersten Jahr:

[Forwarded from Dierk Reymers]

Klasse Thorsten! Meine Petersilie hat 20 Prozent mehr etherisches Öl. Untersucht durch eine Firma die Pflanzenextrakte herstellt. Genial.

Rhabarber nach der Dürre im August 2020 – Foto und Informationen von Dierk Reymers

Mit Draht

Ohne Draht

Der Fenchel wurde mit 3 Varianten getestet:

Variante 1: ElektroKultur

Variante 2: ElektroKultur mit energetisierung des Saatgutes

Variante 3: ElektroKultur mit energetisierung des Saatgutes und Anreicherung mit Mikroorganismen

Variante 3

Variante 2

Variante 1

Beim Fenchel hat jede Massnahme das Wachstum positiv beeinflusst.

Conusgenerator & Draht & Microorganismen ist der Hammer. Fenchel hat 50 Prozent dickeren Haupttrieb.

Das Unkraut hat sich von selbst verabschiedet. Ohne Chemie🤷‍♀

Laborauswertung

Fenchel drei Varianten

Der Fenchel steht komplett auf Elektrokulturfläche. 1 Variante “nur” Elektrokultur, 2. Variante Draht + Energetisiertes Saatgut (mit Konusgenerator), 3. Variante Draht, Energetisiertes Saatgut, Mikroorganismen.

Mein Kunde meint keinen signifikanten Unterschied zu erkennen. Die Petersilie hat jedoch 20% mehr etherisches Öl und einen ganz anderen Geschmack.

Dieses Jahr hat mir viele Erkenntnisse gebracht, nächstes Jahr gebe ich Vollgas 🚀

Der Fenchel wird im Oktober nochmals beprobt.

Daniel: Thorsten, bei den Tests finde ich keine Informationen über die Wurzelbildung. Wurden dazu irgend welche Fotos gemacht die auch die Wurzeln zeigen? Es ist gerade beim Fenchel sehr interessant wie sich der Gehalt vom ätherischen Öl erhöht. Dies kann aber auch ein schützender Effekt der Pflanze darstellen da vielfach die ätherischen Öle zum Schutz der Pflanze bestehen. Also lässt es sich überlegen, warum diese Erhöhung wirklich stattgefunden hat. Sollte es ein sogenannte Schutzmaßnahme der Pflanze sein ist die Frage was sie dazu veranlasst hat diesen Schutz auszuweiten? Vielfach sind solche Veränderungen aus klimatischen Gründen da die Pflanze sich mit dem ätherischen Öl vor der Kälte schützt. Daher sind gerade bei solchen Tests auch die klimatischen Bedingungen genaustens zu erfassen. Noch etwas: Wurde auf dem Land Agnihotra eingesetzt? Wenn ja, mit welchen Frequenzen und Tageszeit. Danke das Du uns mit den Resultaten bereicherst.

Torsten: Ich reiche den Text weiter. Ob beim Fenchel die Wurzeln kontrolliert wurden kann ich dir gerade nicht sagen, in anderen fällen wurden die Wurzeln kontrolliert und verglichen, da war das Wurzelwachstum bis jetzt bei Elektrokultur immer stärker.

Agnihothra wird immer zu Sonnenaufgang und Untergang gemacht.. Soweit ich weiss wurde kein Agnihotra auf den Feldern zu den Fotos gemacht. Was meinst du mit Frequenzen. Das was bei den verschiedenen Versuch dabei stand wurde gemacht.

Sobald ich dir antworten habe sende ich diese weiter.

Wir haben nur jeweils eine starke Pflanze aus jeder Variante analysiert. Machen wir nochmal demnächst.

Mira: Ob die Dauer bis zur vollen Wirksamkeit der Elektrokultur vielleicht auch von der Bewußtheit der Gärtner und Landbesitzer abhängt? Wenn derjenige durch Meditation, Lebenspraxis, Liebe zu den Pflanzen oder sontwas mehr Kontakt zur Ätherwelt hat, dann wäre das wohl möglich.

Torsten: Ja auch möglich daher habe ich ja auch schon geschrieben das Elektrokuktur usw, auch nur Hilfsmittel sind, denn wir selbst tragen alles in uns, es ist alles an Information da, wir dürfen es wieder aktivieren. Analoges ursprüngliches Schöpferfeld über unser Herz ❤️

Mira: Das mit einigen wenigen zu studieren, wird mich perspektivisch SEHR interessieren!

Chris: Nicht studieren sondern fühlen 😊

Mira: Oh, as ist für mich klar, ein Studium soll in meiner Begrifflichkeit auf jeden Fall gezielte Übungen des Fühlens beinhalten, auch das Auffinden alten Wissens auf verschiedensten Wegen, Fühlen ist für mich ein Alltagswerkzeug geworden, so daß ich es nicht extra benannte. Danke dir für die vermittelnde Ergänzung! ❤️❤️❤️

Torsten: Das fühlen wieder studieren 🤗❤️

Daniel: Die ElektroKultur ist eine Brücke damit wir lernen durch unsere Gedanken die Elemente zu steuern. Daher nennen wir die neue Zeit die EnergieKultur, bei der die ElektroKultur einer der Wege darstellt, uns entsprechend zu Entwickeln. Wen der Landbesitzer sich seiner Kraft bewusst ist, kann er sich das ganze auch nur vorstellen und mit Energie = Information versorgen. Die meisten Menschen, die sich mit ElektroKultur beschäftigen, haben den Sinn für höheres bereits erkannt und werden ihre Energie entsprechend ausbilden und einsetzen. Daher gehe ich davon aus, dass wir schon bald wieder genügend Lebensmittel in bester Qualität, kostenlos zur Verfügung haben. Wir sind großartige Wesen und unsere Energie kennt keine Grenzen da wir im fluss der Energie Leben. Wir sind die göttlichen Schöpfer die außerhalb von Raum und Zeit in allen Dimensionen existieren und operieren.

Torsten: Die Elemente sind innerhalb der Matrix entstanden, ohne Wertung diese Aussage bitte betrachten..

Es liegt in uns über unser Herz, wenn wir mit dem Herzen die Gedanken steuern also mit unserm wahren ICH also über das analoge Feld. Andernfalls werden wir über unsere Gedanken gesteuert und sind Batterien für digitale Feld.

Daniel: So ist es und wir sind die Schöpfer der Matrix. Wir geben den Elementen den Namen, die Wertung, die Aussage und die Funktion. Wir bestimmen innerhalb der Matrix die Elemente. Das bedeutet, dass sie genau so sind wie wir denken. Durch unsere Gefühle geben wir unser Denken wieder zurück in den Raum. Leider haben die meisten noch nicht gelernt mit den Elementen umzugehen und glauben, dass sie ein Teil des Schicksals sind. Da wir unseren Gedanken zu wenig wert zumessen werden wir von anderen Gedanken geführt. Wir haben noch viel zu lernen bezüglich unserer Gedanken und daher Leben wir genau HEUTE HIER. Lass Dich nicht beeinflussen vom AUSSEN und schöpfe Deine Welt im INNEN. Sei Schöpfer Deiner Gedanken – das ist göttliche EnergieKultur.

Mira: Daniel, schade daß dein Ort so weit weg ist. Ja, ich hab so große Lust, mich diesem Thema z.B. in Sachsen vor Ort zu widmen und im kleinen Rahmen zu beginnen. Es ist, als wüßte etwas in mir schon ein paar der nächsten Schritte.

Mimi: Ich vermute, wir existieren geistig auch in der Zukunft oder besser potentiellen Zukünften.

Mimi: Torsten! Das sind geniale Inhalte! Alle Landwirte sollten das wissen! Danke von Herzen!

Daniel, der Begriff “göttliche Energiekultur” gefällt mir sehr. Noch bevor ich was von Drähten und Pyramiden gewußt habe, habe ich lokal Regen bekommen, wenn ich folgendes gesprochen habe:

“Ich, Kind Gottes, Herrscher über Feuer, Wasser, Erde und Luft, bestimme hiermit, daß es im Umkreis von (z.B. 1000) Metern regnet.” Meistens mit dem Zusatz: “bis die Erde für heute genug hat.”

Karen: Forschen, spielen , ent decken, ausprobieren, experimentieren … alles möglich und schön wenn ich es mit Liebe tue ❤️

Fühlen insofern, ich habe nie etwas übers Gärtnern gelesen oder studiert ( im herkömmlichen Sinne) und hab es einfach aus dem Gefühl heraus gemacht. Und die Pflanzen gefragt wo sie hinwollen, welchen Nachbarn und was sie brauchen.

Auch mit sogenannten Schädlingen rede ich und bisher hat sich immer alles prächtig entwickelt und immer geklappt.

Das ist auch erforschen, der eigenen Fähigkeiten und Möglichkeiten ✨❤️✨und es ist wunderschön 🦋🦋🌸🦋🦋❤️

Hab auch schon tote Pflanzen mit Energie von mir versorgt und sie sind wieder gewachsen 😍

Ich sag auch immer vorher Bescheid wenn ich was abschneide oder Ernte damit sie keinen Schock bekommen und bedanke mich bei Ihnen und gebe zurück was ich kann ❣️

Mimi: Liebe Karen! Ich mache das auch so wie du. Machst du das auch mit den Pflanzen, die du ißt? Ich sag Ihnen, wenn ich sie zerschneiden und kochen will und welche Inhaltsstoffe ich gerne hätte. LG

Karen: Ich mache das schon vorher , ich baue sie ja selbst an und nehme schon beim pflanzen der Samen meine Energie und was ich brauche und gebe Ihnen die Information. Quasi über meine Hände.auch beim einpflanzen dann und während der Pflege usw. also jeden Tag. Bedanke mich bei Ihnen und ab und an bekommt die ein oder andere auch ein Küsschen. Ich füttere sie mit meiner liebe und Aufmerksamkeit. Und rede mit Ihnen, frag was sie brauchen.

Essen tue ich eh fast alles roh oder maximal gedünstetes, generell so einfach und natürlich wie möglich. Ich denke aber das so wie du es machst es auch geht, jeder macht es auf seine Weise wichtig ist nur der Energie Fluss, wie bei allen Dingen. Worauf richte ich meine Aufmerksamkeit – da hinein geht meine Energie.

Deswegen sollte man sich immer auf sich selbst konzentrieren und sein nahes Umfeld und Ablenkungen jeglicher Art mit Vorsicht genießen. Lese ich den ganzen Tag schlechte Nachrichten gebe ich automatisch dahin meine Energie und Stärke es, drum wählt weise vorauf ihr eure Aufmerksamkeit richtet.

Am besten immer das was ihr wollt und nicht das was ihr nicht wollt. Steckt die Energie in das neue was entstehen soll und richtet darauf den Fokus in liebe und Dankbarkeit ✨❤️❤️❤️✨

Mira: Ernährst du dich nach dem Wissen von AW? Klingt so, ich esse auch entweder rein roh oder etwas Gedünstet dazu.

Bilder von Torsten

Verzinkter Eisendraht 4mm in 20-30cm tiefe.

Hier verlegt in 2m Abständen zu einander ( geht auch mit kleineren Abständen, in ca cm tiefe und zB 80cm bereite zu einander)

Genau gelegt in Nord Süd in 50cm und die Magnete vom südlichen Ende 10cm entfernt (bspl Foto aus dem Hochbeet)

Mit 6 Magneten und

Mit 6 Magneten und Bienenwachs drum herum

Bis 200 Meter möglich

Hinten Süßkartoffeln, außen ohne Elektrokultur Mitte mit Elekteokuktur

Kürbis

Die Süßkartoffeln. Eigentlich wollte ich diese noch nicht ernten, aber die eine Pflanze aus einer Knolle war durch Wetter komplett umgekippt.

Jonny: Wow, das ist ja spannend 😍 Dir auch einen energiereichen Tag 😇


Weiter zur Seite 08 >>>


Inhaltsverzeichnis  –  Seite 1  –  Seite 2  –  Seite 3  –  Seite 4  –  Seite 5  –  Seite 6  –  Seite 7  –  Seite 8  –  Seite 9  –  Seite 10  –  Seite 11  –  Seite 12