Durchsuchen nach
Category: ElektroKultur Geschichte

Video EnergieKultur | Was ist ElektroKultur, Teil 1

Video EnergieKultur | Was ist ElektroKultur, Teil 1

EnergieKultur | Was ist ElektroKultur, Teil 1

Willkommen bei der Energiekultur und der Gruppe ElektroKultur. Hier arbeiten wir mit Energie und schaffen Kultur, um das Leben für alle zu verbessern. Ich bin Daniel Konzett und als Gründer der Gruppe EnergieKultur in Europa sowie Brasilien, engagiere ich mich als Botschafter und Berater für ElektroKultur.

Erfahre mehr über die neuen Möglichkeiten in der Pflanzenzucht, wie man elektrisch düngen kann und welche Resultate man zu erwarten hat. Dies ist eine Technik, mit der wir zukünftig unsere Landwirtschaft und Garten bestellen werden, da es keinerlei negative Auswirkungen hat.

Werde Teil unserer Diskussionsgruppe oder besuche unser Stammtisch der jeden Sonntag um 19h. bei Telegram.

Eines können wir allen Nutzern der ElektroKultur garantieren, diese Methode wird Dein Denken und Leben bereichern und Dein Bewusstsein erweitern.

Alles ist Energie, die aus Information besteht, die wir durch unsere Gedanken steuern können.

Unsere Gruppen bei Telegram:

EnergieKultur Deutsch: https://t.me/EnergieKultur

CulturaEnergética – EletroCultura  Portugiesisch: https://t.me/eletrocultura

EnergíaCultura & ElectroCultura Spanisch: https://t.me/+ZdwaU1pA9RllYjRh

Webseite: https://energiekultur.schoepfer-seelen.net/

 

Mit freudigen Grüßen aus der Zukunft

Daniel Konzett

 
Was ist Elektro PermaKultur PRO

Was ist Elektro PermaKultur PRO

EPK bedeutet Elektro PermaKultur

PRO steht für
PROjekte – Ausarbeitung neuer Ideen
PROtotypen – Bau neuer Projekte und Werkzeuge
PROfessionell – Professioneller Einsatz in Landwirtschaft und Gärtnerei
PROduktion – Tipps & Erfahrungen in der Produktion mit Elektro Kultur

Elektro PermaKultur EPK-PRO
Elektro PermaKultur EPK-PRO

EKP (Elektro PermaKultur)  Experimentelle Projekte

Neue Modelle der ElektroKultur

Seit wir die ElektroKultur kennen und testen konnten, haben wir weitere Modelle entwickelt die unterschiedliche Methoden nutzen. Hier möchten wir sowohl die meistverbreiteten Methoden vorstellen als auch die neuen experimentellen Systeme. Die PRO Linie ist ausgerichtet auf neue Methoden, die schlussendlich auch für die Landwirtschaft und Gartenbau eingesetzt werden können.

 

Hier die derzeitigen Elektro Permakultur Modelle:

A: – EPK-PRO – E-Fluss System EFS

B: EPK – PRO – Multifrequenz System nach Lakhovsky MFS

C: EPK – PRO – Multifrequenz Fraktal System MFF

D: EPK – PRO Multifrequenz SpiralSystem MFSS


Zuerst wollen wir die Frage beantworten, was ist ElektroKultur?

Die ElektroKultur umfasst das Kultivieren von Pflanzen auf energetischer Basis anhand von verschiedenen Techniken, die Energie aus dem Elektromagnetischen Feld der Erde und Energie aus dem Universum den Pflanzen zur Verfügung stellt. Dadurch erhalten die Pflanzen andere Energien und können ihr Wachstum und Resistenz verbessern. So ist es möglich, Pflanzen ohne Nährstoffe aus der Erde, ohne Wasser und sogar ohne Licht zu kultivieren.

Dieses Wissen beruht auf eine lange Tradition und sehr umfangreiche Studien, die zwischen 1700 und 1932 in ganz Europa durchgeführt wurden.

Die materielle Welt, also auch die Pflanzen, ist eine Manifestation des Lichts, demzufolge der Energie, die durch unsere Gedanken anhand unseres Bewusstseins so verdichtet wird, dass sie sich materialisieren kann. Bei der ElektroKultur nutzen wir, neben der Technologie, auch unser geistiges Potenzial als göttliche Schöpfer und beeinflussen das Leben der Pflanzen, damit sie unseren Wunschvorstellungen entsprechen.

Alles ist ENERGIE und Energie ist INFORMATION, die wir schaffen und an die Pflanzen, Tiere und Menschen weitergeben.

Heute machen wir neue Tests in Kombination mit verschiedenen geometrischen und daher energetischen Konstruktionen wie zum Beispiel das AquaPonikHaus. Energie & heilige Geometrie = materielle Manifestation. Anhand dieses Wissens bauen wir zukünftig unsere Pflanzenproduktion auf, damit wir 100% natürliche Lebensmittel genießen können.

Weiter zum Modell A: – EPK-PRO – E-Fluss System EFS


Energiekultur Block START Inhalt ElektroKultur Bibliothek Videos
Danke für die Unterstützung
Danke für die Unterstützung
 
Pierre Bertholon de Saint-Lazare

Pierre Bertholon de Saint-Lazare

Pierre Bertholon de Saint Lazare 1741 - 1800

Pierre-Nicolas Bertholon de Saint-Lazare (21. Oktober 1741 – 21. April 1800), manchmal auch als l’abbé Bertholon bezeichnet, war ein französischer Geistlicher und Physiker, Mitglied der Société royale des sciences de Montpellier, der zeichnete sich auf dem Gebiet der experimentellen Untersuchung der Elektrizität aus.

Er war Professor für Physik in Montpellier. Neben einer wichtigen Weinerinnerung mit Informationen zu den Eigenschaften verschiedener Weine, einschließlich ihres spezifischen Gewichts und Alkoholgehalts, ist er Autor eines umfangreichen Werks über elektrische Phänomene.

Er veröffentlichte mehrere Arbeiten über Elektrizität, Blitzableiter (er war Korrespondent von Benjamin Franklin) und über Erdbeben, die er elektrischen Phänomenen zuschrieb. Er erfand ein Gerät, um Erdbeben zu verhindern.

Er begann sich für ElektroKultur zu interessieren, für die er ein Gerät entwarf, das er électrovégétomètre und ein elektrisches Regensystem nannte.

 

Pierre Bertholon ElektroKultur

Zum Abschluss der Reihe von Beiträgen zur Elektrizität führt uns Hugues Chabot in die elektrische Forschung von Abbé Bertholon ein, indem er die Werke seiner Trilogie durchblättert, die in der BU aufbewahrt werden.

ElektroKultur - Bertholon de Saint-Lazare 1783

Pierre Bertholon (1741-1800) ist der direkte Erbe von Pater Jean-Antoine Nollet (1700-1770) und Benjamin Franklin (1706-1790), dem Erfinder des Blitzableiters. Experimente zur Elektrizität faszinierten Mitte des 18. Jahrhunderts die gesamte Gesellschaft. Sie bieten ein Gesamtspektakel, das alle Sinne anregt: knisternde Geräusche, Ozongeruch, leuchtende Funken, Handvoll Kastanien … Zunächst in Theologie ausgebildet, wurde Bertholon ab 1770 zum “elektrisierenden Physiker”. Auch wenn er eine viel weniger angesehener Karriere als seine beiden berühmten Vorgänger erhielt, bekam er doch zahlreiche wissenschaftliche Preise, insbesondere von der Royal Society of Sciences of Montpellier. Seine Forschungen wurden in den wichtigsten wissenschaftlichen Zeitschriften veröffentlicht, insbesondere in Abbé Roziers Journal de Physique (1734-1793). Aus diesen Memoiren und wissenschaftlichen Artikeln schöpft er die Substanz von Werken, die ihn in ganz Europa bekannt machen werden. Zwischen 1780 und 1787 veröffentlichte er eine elektrische Trilogie, die sich der Elektrizität im menschlichen Körper, in Pflanzen und schließlich in der Atmosphäre und im Inneren der Erde widmete. Der Erfolg stellt sich sofort ein. Seine Bücher werden ins Deutsche, Italienische, Englische und sogar Russische übersetzt.

Elektrische Anwendungen an Menschen von Pierre Bertholon
Elektrische Anwendungen an Menschen von Pierre Bertholon

 

Energiekultur Block START Inhalt ElektroKultur Bibliothek Videos