Der Weg des ElektroKultur Kultivisten

Der Weg des ElektroKultur Kultivisten

Elektro PermaKultur EPK-PRO
 

Was sind die ersten Schritte beim Realisieren der ElektroKultur?

Danke für dein Interesse. Wir können helfen, damit Du einen lebendigen und produktiven Obst und Gemüsegarten oder Topfpflanzen aufbauen kannst.

Schritt A: Alles beginnt mit der Planung, daher empfehle ich, das zu bebauende Gebiet auf Papier zu zeichnen und die Himmelsrichtungen und Höhen über dem Meeresspiegel anzugeben. Dazu gehört auch die Auswahl an Pflanzen, Bäumen oder Sträuchern und die vorhandene Wasserversorgung. Ein weiterer wichtiger Anhaltspunkt ist die durchschnittliche Regenmenge pro m2. Eine Bodenbeschreibung gibt auch Auskunft über anwendbare Methoden. Interessant ist eine optische Analyse (und Fotos) des Bodens der ersten 50 cm.

Sollte man sich wirklich so viel Arbeit machen?

Ich denke schon, denn wir beschäftigen uns bereits mit allen wichtigen Faktoren und bringen sie in unser Bewusstsein.

Natürlich könnten wir jetzt kurz eine kurze Liste von Möglichkeiten präsentieren, aber das ist nur ein Teil unserer Arbeit. Es ist wichtig, sich grundlegend mit dem Thema zu beschäftigen, aber man muss kein Wissenschaftler sein, man muss die Ereignisse genau beobachten und im Idealfall sogar aufschreiben. So hast Du auch in 1-3 Jahren noch das Wissen über Gedanken und Entscheidungen.

Was ist der weitere Schritt:
Nu hast Du bereits das Projekt (Schritt A) durchdacht und ein Bewusstsein geschaffen. Auch hast Du wahrscheinlich an einige Dinge gedacht, die Du nun weiter durchdenken kannst.

Schritt B: Folgende Wege stehen Dir jetzt zur Verfügung:
Der Kanal der EnergieKultur und die angegliederte Diskussionsgruppe. Hier kannst Du unsere Informationen durchsehen oder Dein Projekt präsentieren und wir suchen weitere Lösungen oder Verbesserungsvorschläge. Auf Wunsch können wir gemeinsam auch ein Projekt ausarbeiten.

Option: Sollte der Anfang noch kompliziert sein, kannst Du Hilfe bei unseren Gruppen erfragen. Entweder suchst Du weitere Informationen bei der Gruppe EnergieKultur oder bei den Antennebauern der ElektroKultur. Auch lohnt es sich die Bibliothek zu besuchen, dort findest du wahrscheinlich fast alle Literatur und viel Inspiration zum Thema.

ABER ERSTELLE ZUERST DEIN PROJEKT MIT ZEICHNUNG – Schritt A!

Studiere doch etwas diese Webseite, da werden Dir noch weitere Ideen präsentiert, wie Du mit energetischen Methoden Deinen Pflanzen ein besseres Leben schenken kannst.

Der Rest ist REALISATION und solltest Du dabei weitere Fragen haben wird Dir die Gruppe EnergieKultur sicherlich behilflich sein.

Unsere Arbeiten und Projekte sind OpenSource, das bedeutet, dass Du alle Informationen kostenlos beziehen kannst, mit der Bitte, uns die Resultate zu übermitteln. Nutze dazu Fotos und detaillierte Beschreibungen, die Du gerne in der Gruppe publizieren kannst.

Wir freuen uns schon darauf, Deine Resultate zu bewundern. So wünschen wir Dir viel Freude, Kreativität und Erfolg mit der ElektroKultur. Denke daran; in Dir liegt bereits das ganze Wissen, also frage Dich und nicht alle, die scheinbar etwas darüber wissen.

 

Mit lieben Grüßen, Daniel Konzett, Botschafter EnergieKultur & ElektroKultur Gründer und Botschafter der EnergieKultur

 

2 Gedanken zu „Der Weg des ElektroKultur Kultivisten

  1. Hallo in die Runde.
    Ich habe eine Frage zum Eisenrohr der Antenne.
    Muss das Kabel innerhalb des Rohres isoliert nach unten gehen oder muss es Verbindung zum Rohr haben?

     
    1. Danke fürs Interesse. Das Eisenrohr darf keine direkte Verbindung zu Boden haben und die aufgenommene Energie der Antenne leitet man mit einem isolierten Kupferkabel bis zu den Drähten im Boden. Gruß

       

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert